Signet mit den Buchstaben P und S vor einer Blau Grau geteilten, sowie gefüllten, Strichzeichnung des Kulturhauses; blauer Rahmen, weißer Hintergrund Signet mit den Buchstaben ADV vor einer Grau Rot geteilten, sowie gefüllten, Strichzeichnung des Kulturhauses; roter Rahmen, weißer Hintergrund Das Kulturhaus als Strichzeichnung in Weiss

Kulturhaus Zanders


Das seit 1982 als Baudenkmal eingetragene Haus ist Heimat des „Altenberger Dom-Verein“ und der „Stiftung Zanders – Papiergeschliche Sammlung“.

Seit 2001 wieder in Familienbesitz finden bei uns zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt, wie Ausstellungen, Lesungen und Konzerte.

Wir freuen uns sehr Ihnen hier einen Überblick zu den Terminen in unserem Haus zu bieten, sowie uns und unsere kulturellen Partner-Institutionen vorzustellen.

Viel Freude dabei wünscht Ihnen das Team des Kulturhaus Zanders !


Termine

27. Apr - 26. Mai 2019

Ausstellung

Ausstellung

Jubiläum : 125 Jahre !
Seit 1894 engagiert sich der Altenberger Dom-Verein für den Bergischen Dom. 125 Jahre sind vergangen, seit Maria Zanders mit einer Vielzahl honoriger Unterstützer mit der Gründung des Altenberger Dom-Vereins dem Erhalt und der Verschönerung des Altenberger Domes einen strukturierten Rahmen schuf.
Der Verein beherbergt im Kulturhaus Zanders in Bergisch Gladbach nicht nur die Räume der Geschäftsstelle; den Großteil des Hauses nehmen die Bibliothek, die Kunstsammlung sowie das Archiv ein.
Diese Ausstellung ermöglicht Einblicke in diese Bestände und erzählt die Geschichte ihrer Entstehung und ihres Fortbestandes über 125 Jahre.
Zudem dokumentiert sie das Engagement für den Dom und Altenberg in Bild, Wort und Zahlen sowie das Vereinsleben, gestaltet durch Ausstellungen, Vorträge, Exkursionen und Studienreisen.

Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Do 10–15 Uhr
So 14–17 Uhr

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.


9. Mai 2019 um 18 Uhr

Mitgliederversammlung und Vortrag von Rainer Deppe (MdL)

Mitgliederversammlung und Vortrag von Rainer Deppe (MdL)

Um 18.00 Uhr findet die jährliche Mitgliederversammlung des "Vereins der Freunde und Förderer des Industriemuseums Bergisch Gladbach - Papiermühle alte Dombach -" in Raum 0.09 statt.
Im Anschluss hält Rainer Deppe einen Vortrag zum Thema "Der ländliche Raum - unterschätzt und entwicklungsfähig". (Eintritt frei)


9. Mai 2019 um 18:30 Uhr

Vortrag

Georg Mölich vom LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte Bonn:
Bürgerwelten im Rheinland und im Bergischen Land im 19. Jahrhundert – regionale Perspektiven auf das Deutsche Kaiserreich

Das späte 19. Jahrhundert wurde häufig als eine ausschließlich von Autoritätsgeist und Obrigkeitsstaat geprägte Epoche interpretiert. Gerade für das Rheinland und das Bergische Land kann auch aufgrund neuerer Forschungsergebnisse gezeigt werden, wie hier Frauen und Männer in einer Zivilgesellschaft im Aufbruch lebten und entsprechend selbständig handelten. Eine große Rolle spielte das sich immer stärker differenzierende Vereinswesen – die Gründung des Altenberger Dom-Vereins vor 125 Jahren gehört in diesen Kontext!

Beginn: 18.30 Uhr


19. Mai 2019

Vortrag

Dr. Ulrich Stevens, Kunsthistoriker und Denkmalpfleger:
Zur Geschichte der Denkmalpflege im Rheinland

Im Jahr vor der Gründung des Altenberger Dom-Vereins wurde 1893 Paul Clemen zum ersten Provinzialkonservator der Rheinprovinz ernannt. Grund genug, auf die Geschichte der rheinischen Denkmalpflege zurück zu blicken, aber auch nach den historischen Grundlagen der Denkmalpflege überhaupt zu fragen.

Beginn: 15.30 Uhr


26. Mai 2019

Vortrag

Prof. Dr. Jürgen Reulecke, Wuppertal:
Die bergische Kulturlandschaft: Frühindustrie, Gewerbe und Landwirtschaft

Im 19. Jahrhundert entwickelte sich ein engagiertes Bildungsbürgertum, das es sich u.a. zur Aufgabe machte, kulturhistorisch wichtige Zeugnisse wie z. B. die Abteikirche der aufgelösten Zisterzienserabtei Altenberg zu bewahren. Insbesondere im Bergischen Land ist diese Entwicklung eng mit dem Erstarken der Industrie und des Gewerbes verknüpft.

Beginn 15.30 Uhr


Kontakt

Kulturhaus Zanders
Hauptstr. 267-269
51465 Bergisch Gladbach
02202 - 31 97 4
info@kulturhaus-zanders.de

Anfahrt

Zu unseren
Partner Institutionen

Geschichte

Um 1875 errichtete die Familie Zanders den Gebäudeteil an der Ecke Odenthaler Straße: heute Hauptstraße 269. Im Jahre 1901 beauftragte Hans Zanders den Architekten J. Seifert, sein Wohnhaus um einen Erweiterungsbau (heute Hauptstraße 267) zu vergrössern.

Das seit 1982 als Baudenkmal eingetragene Haus ging 1988 in das Eigentum der Zanders Feinpapiere AG über, die es ab 1990 den beiden Einrichtungen „Altenberger Dom-Verein“ und „Stiftung Zanders – Papiergeschliche Sammlung“ zur Verfügung stellte.

Seit 2001 wieder in Familienbesitz finden dort zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt, z.B. Ausstellungen, Lesungen, Konzerte etc.